UN-Bags

Der Transport gefährlicher Güter wird weltweit durch eine Expertenarbeitsgruppe der Vereinten Nationen geregelt. Sie hat Richtlinien zur Verhinderung von Unglücken, Personen- und Sachschäden und nicht zuletzt zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und der Vermeidung von  Umweltverschmutzung erlassen. Bei LC Packaging entwerfen und testen wir die Säcke so, dass sie alle an UN-Bags gestellten Anforderungen erfüllen. Dies erfolgt in unseren eigenen Prüflabors und anschließend auch zur offiziellen Zertifizierung durch ein unabhängiges Testinstitut. Die Testergebnisse dienen ihrerseits als Grundlage für die Vergabe einer einmaligen UN-Nummer.

Gefahrgut wird von den Vereinten Nationen nach eindeutigen UN-Produktnummern klassifiziert. Diese UN-Nummern und die entsprechenden Verpackungsgruppen sind aus dem sogenannten „Orange Book“ ersichtlich.

Gefährdungsgrad Verpackungsgruppe UN Symbol Max. Volumen
hoch I X 1,5 m3
mittel II Y 3 m3
gering III Z 3 m3

Die Verpackungsgruppe I in Kombination mit Leistungsbuchstabe X ist für Big Bags nicht anwendbar; möglich nur für starre Bags.
 
Es gibt 4 Arten von Big Bags aus Kunststoffgewebe, die als Gefahrgutverpackung verwendet werden:
13H1: unbeschichtetes PP-Gewebe, ohne Liner
13H2: beschichtetes PP-Gewebe, ohne Liner
13H3: unbeschichtetes PP-Gewebe, mit Liner
13H4: beschichtetes PP-Gewebe, mit Liner

Quelle: IBE-BVI

Die nachfolgenden Symbole werden verwendet, um das maximal zulässige Stapelgewicht anzuzeigen oder dass ein Stapeln nicht zulässig ist.

Niet stapelbare FIBC'sMaximaal toelaatbaar stapelgewicht

Ein UN-Bag wird folgenden Tests unterzogen:

Toplift Test
Der Big Bag wird mit der sechsfachen Maximalbefüllung belastet.

Drop Test
Abhängig von der Verpackungsgruppe wird der maximal gefüllte Big Bag vertikal aus einer Höhe von 80 cm oder 120 cm zu Fall gebracht.

Topple Test
Abhängig von der Verpackungsgruppe wird der maximal gefüllte Big Bag gekippt aus einer Höhe von 80 cm oder 120 cm zu Fall gebracht.

Righting Test
Der maximal gefüllte Big Bag wird, nachdem er gekippt wurde, an einer oder zwei Schlaufen vertikal angehoben.
  
Tear Test
An einer der Seitenkanten des maximal gefüllten Big Bags wird ein 100 mm langer Schnitt angebracht. Anschließend wird der Big Bag  mit seiner zweifachen Maximalbeladung mindestens fünf Minuten belastet. Zum Schluss wird der Big Bag  nochmals fünf Minuten mit der einfachen sicheren Traglast aufgehängt.

Stacking Test
Der maximal gefüllte Big Bag  wird mit dem 1,8-fachen  Gewicht  belastet, das auf den Big Bag  gestapelt werden darf.

Spezifikationen:

  • Erhältlich aus flach- oder rundgewebtem Material
  • Verschiedene Hebemöglichkeiten verfügbar
  • UN-Code auf Anfrage erhältlich
  • Big Bags sind für den Transport von gefährlichen Gütern zertifiziert

Supporting your products

 
© 2018 LC Packaging